St.-Josef-Schule Westönnen

Aktuelles

Start der Lolli-Test an der St.-Josef Schule

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer „Josefs“-Kinder,

wie Sie bereits aus den Medien und aus meinem letzten Informationsschreiben entnehmen konnten, stellen die Grund – und Förderschulen die Selbsttestung auf die sogenannten „Lolli- Tests“ um.

Auch wir hier an der St. Josef- Grundschule beginnen morgen, am Dienstag, den 11.05.2021 mit dieser vereinfachten Form der Selbsttests. Daraus  ergeben sich einige Änderungen. Hier die wichtigsten Informationen für Sie:

  • Es handelt sich bei den Tests um einen PCR- Test. Er ist um ein Vielfaches sensibler als der bisher verwendete Selbsttest und kann schon eine Infektion mit einer geringen Viruslast erkennen. Er muss in einem Labor ausgewertet werden.
  • Die gesammelten Tests einer Lerngruppe (Pools) werden immer morgens über einen Lieferdienst abgeholt und zu einem Labor gefahren. Bis zum Morgen des nächsten Tages SPÄTESTENS liegen die Ergebnisse vor. Sie werden nur bei einem positiven Ergebnis des Pools informiert, dem Ihr Kind angehört. Diese Information erfolgt über die Klassenlehrerinnen und kann auch am späteren Abend des Testtages erfolgen. Bitte befolgen Sie in dem Fall die Anweisungen des Informationsbriefes!
  • Sollte der Testpool positiv sein, muss Ihr Kind in jedem Fall so lange zuhause bleiben, bis ein negatives Ergebnis einer erneuten PCR-Testung vorliegt, entweder als Einzeltest über die Schule oder alternativ auch über einen negativen PCR-Test, der z.B. beim Hausarzt durchgeführt wurde und nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Nach der Einzeltestung erhalten Sie über einen Registrierungscode als Eltern allein alle Informationen über das Ergebnis vom Labor und/oder vom Gesundheitsamt.
  • Jedes Kind testet sich ausschließlich in seiner Lerngruppe, also in der Regel zweimal in der Woche.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auf der Internetseite des Schulministeriums informieren https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests .

Selbstverständlich sind auch wir Ihnen gerne behilflich.

 

 

 

 

 

 

Wechselunterricht ab dem 19.04.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,

„aufgrund des weiterhin dynamischen Infektionsgeschehens und mit Blick auf die unklare Datenlage zum Infektionsgeschehen als unmittelbare Folge der Ostertage hatte die Landesregierung Mitte der vergangenen Woche die Entscheidung getroffen, nach den Osterferien den Schulbetrieb zunächst ganz überwiegend im Distanzunterricht zu führen. Aufgrund einer Gesamtbewertung der aktuellen Lage hat die Landesregierung entschieden, dass alle Schulen ab dem kommenden Montag, 19. April 2021, wieder zu einem Schulbetrieb im Wechselunterricht zurückkehren können. Damit leben die Regeln für den Schulbetrieb aus der unmittelbaren Zeit vor den Osterferien wieder auf.“

So heißt es in der offiziellen, neuen Schulmail.

Der Unterricht für unsere Josefs- Kinder wird in der Ihnen schon bekannten Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht ab Montag, dem 19.04.2021 durchgeführt.

Ihre Kinder werden also wieder sowohl Unterricht in der Schule (Präsenzunterricht) haben, als auch zu Hause weiterhin ihre schulischen Aufgaben (Distanzunterricht) bearbeiten.

Jede Schulklasse bleibt in den bekannten Gruppen aufgeteilt (Gruppe A und Gruppe B). Pädagogische Überlegungen können dazu führen, dass die Kolleginnen noch einmal eine neue Gruppenzuordnung vornehmen.

Jeder Präsenztag startet zur gewohnten Unterrichtszeit um 8.00 Uhr und endet für das erste Schuljahr um 11.30 Uhr und für die 2./3./4. Schuljahre um 12.30 Uhr. Ihr Kind bringt seine Schulsachen, Frühstück und Getränke mit. Beachten Sie bitte, dass  die Jahrgänge 1-3 am Montag, den 19.04.2021 die Kinder nur drei Stunden bis 10.45h Unterricht haben (Elternsprechtag)

Die Kinder aus der Gruppe A kommen montags und mittwochs regelmäßig und außerdem freitags im Wechsel mit der Gruppe B zum Präsenzunterricht in die Schule (19.04., 21.04., 26.04., 28.04. 30.04.,…).

Die Kinder aus der Gruppe B kommen dienstags und donnerstags regelmäßig und außerdem freitags im Wechsel mit der Gruppe A zum Präsenzunterricht in die Schule (20.04., 22.04., 23.04., 27.04., 29.04.,…).

Wir starten in der nächsten Woche am Freitag mit der Gruppe B, da in der letzten Woche mit Wechselunterricht Gruppe A freitags Unterricht hatte.

Alle inhaltlichen Infos zum Wechselunterricht bekommen Sie über die Klassenlehrerinnen Ihres Kindes.

Die Notbetreuung für die angemeldeten Kinder wird an allen Schultagen wie bisher angeboten. Eine erneute Anmeldung muss nicht erfolgen. Bitte geben Sie uns nur rechtzeitig die Zeiten bekannt, an denen Sie die Betreuung benötigen.

Sollten Sie Ihr Kind neu anmelden müssen, nutzen Sie dieses Formular.

Die schulischen Abläufe und die Hygieneregeln werden wie bekannt weitergeführt.

Zudem müssen die Kinder der Gruppe A immer montags und mittwochs die Selbsttest durchführen, die Kinder der Gruppe B führen die Selbsttests immer dienstags und donnerstags durch. Freitags findet keine Testung statt.

Die Kinder der Gruppe B, die bereits  montags morgens in die Notbetreuung kommen, müssen dort getestet werden. Sie werden dann im gleichen Rhythmus getestet, wie die Kinder der Gruppe A.

Noch einmal der Hinweis:

Alternativ ist es Ihnen auch möglich, per Formular ein negatives Testergebnis für Ihr Kind beizubringen, welches vom Arzt oder von einem Testzentrum nachgewiesen ist. Die negative Testung bzw. die Bescheinigung darf höchstens 48 Stunden zurückliegen.

Dieses Formular muss dann zum oben genannten Testtermin Ihres Kindes vorliegen.

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht/ Wechselunterricht oder an der Notbetreuung teilnehmen.

Sollte es Änderungen geben, werden Sie schnellstmöglich informiert. Bei Nachfragen melden Sie sich gerne jederzeit bei uns.

 

 

 

 

 

 

Distanzunterricht nach den Osterferien (12.04.-16.04.2021)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer „Josefs“- Kinder,

ich hoffe, Sie sind gesund und Sie hatten schöne und erholsame Osterferien.

Wie Sie sicher aus den Medien schon entnommen haben, findet in der nächsten Woche (Montag, den 12. 04.2021 bis Freitag, den 16.04.2021) KEIN Präsenzunterricht statt.

Das heißt, das Distanzlernen wird wie bisher fortgesetzt. Die Materialpakete und Wochenpläne erhalten sie am Montag, den 12.04.2021. Dazu geben Ihnen die Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder nähere Informationen. Auch zu den Erreichbarkeiten per Telefon oder Videokonferenz und zu den Klassenpadlets informieren Sie die Klassenlehrerinnen.

Ab dem 19.04.2021 soll dann -so der Stand zum jetzigen Zeitpunkt- der Wechselunterricht weitergeführt werden.  Hierzu erfolgen selbstverständlich noch Infos in der nächsten Woche.

Zur Notbetreuung:

Für die angemeldeten Kinder wird die Notbetreuung bis auf Weiteres fortgesetzt. Es ist keine erneute Anmeldung erforderlich! Teilen Sie uns bitte die benötigten Zeiten schnellstmöglich per Mail mit! Informieren Sie uns bitte auch dann, wenn ein angemeldetes Kind nicht mehr an der Notbetreuung teilnehmen wird. 

Sollten Sie Ihr Kind erstmals neu in die Notbetreuung anmelden wollen, nutzen Sie bitte dieses Formular und senden Sie es uns per Mail zu.

Informationen, die verpflichtenden Selbsttests betreffend, erhalten Sie am Ende der nächsten Woche.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Steinhoff

-komm. Schulleiterin-

 

 

 

 

 

 

 

 

Elternbrief für die Selbsttests vom 13.04.2021

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,

in der neuen Corona Schutzverordnung und in den Mitteilungen des Schulministeriums NRW wird der Besuch der Schule an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlichen Coronaselbsttests teilzunehmen oder ein negatives Testergebnis vorweisen zu können.

…„An schulischen Nutzungen gemäß Absatz 2 einschließlich der Betreuungsangebote gemäß Absatz 10 und Absatz 11 dürfen nur Personen teilnehmen, die 1. an dem jeweils letzten von der Schule für sie angesetzten Coronaselbsttest nach Absatz 2b mit negativem Ergebnis teilgenommen haben oder 2. zu diesem Zeitpunkt einen Nachweis gemäß § 2 der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vom 8. April 2021 (GV. NRW. S. 356) über eine negative, höchstens 48 Stunden zurückliegende Testung vorgelegt haben. Nicht getestete und positiv getestete Personen sind durch die Schulleiterin oder den Schulleiter von der schulischen Nutzung auszuschließen…“…

 

Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Kinder in der Schule erfüllt. Es handelt sich hierbei um einen Antigen Selbsttest mit einem Abstrich aus dem vorderen Nasenbereich (CLINITEST Rapid COVID-19 Antigen Test, www.clinitest.siemens-healthineers.com). Wir bereiten die Tests soweit vor, dass jedes Kind die Selbsttests mit Anleitung der Lehrkraft selbstständig durchführen kann. Nach Eigenversuchen gehen wir davon aus, dass mit ein wenig Übung die Testung für die Kinder leicht durchführbar ist. Das Personal darf nicht eingreifen oder praktische Hilfestellung geben. Die Kinder müssen den Teststab nur wenig tief in jedes Nasenloch einführen. Die Tests werden im Klassen- bzw. im Betreuungsraum durchgeführt, wobei jedes Kind ohne Maske, aber mit genügend Abstand am eigenen Platz sitzt.  Die Testkits werden den Kindern eindeutig zugeordnet. Bei einem positiven Testergebnis werden wir Sie direkt kontaktieren.

Alternativ ist es Ihnen auch möglich, per Formular ein negatives Testergebnis für Ihr Kind beizubringen, welches vom Arzt oder von einem Testzentrum nachgewiesen ist. Die negative Testung bzw. die Bescheinigung darf höchstens 48 Stunden zurückliegen.

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht/ Wechselunterricht oder an der Notbetreuung teilnehmen.

Liegt uns von Ihrer Seite keine anderweitige Information vor, würden wir voraussichtlich am Donnerstag, den 15.04.2021 mit den Testungen in der Notbetreuung beginnen.

 

Noch ein Hinweis:

In der nächsten Woche ist Elternsprechtag. Falls an diesem Tag Präsenzunterricht stattfindet, beachten Sie bitte, dass am Montag den 19.04.2021 die Kinder nur drei Stunden bis 10.45h Unterricht haben.

Sollten Sie danach Betreuung für Ihr Kind benötigen, teilen Sie uns dies bitte frühzeitig mit.

Aufgrund der Corona-Situation bieten Ihnen die Kolleginnen Sprechstunden in unterschiedlichen Formaten an.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und für Ihre Mithilfe.

 

 

 

 

 

 

 

Fortführung des Wechselunterrichtes nach den Osterferien

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,

der Unterricht für unsere Josefs- Kinder wird in dieser Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterrichtauch nach den Osterferien durchgeführt. Diese Form des Wechselunterrichts wird per Anweisung durch das Schulministerium NRW bis einschließlich des 23.Aprils fortgeführt.

Das heißt, das Ihnen bekannte Schema wird zunächst bis zu einer anderslautenden Information fortgesetzt. 

Jede Schulklasse bleibt in den bekannten Gruppen aufgeteilt (Gruppe A und Gruppe B). Jeder Präsenztag startet zur gewohnten Unterrichtszeit um 8.00 Uhr und endet für das erste Schuljahr um 11.30 Uhr und für die 2./3./4. Schuljahre um 12.30 Uhr. Ihr Kind bringt seine Schulsachen, Frühstück und Getränke mit.

Die Kinder aus der Gruppe A kommen weiterhin montags und mittwochs regelmäßig und außerdem freitags im Wechsel mit der Gruppe B zum Präsenzunterricht in die Schule.

Die Kinder aus der Gruppe B kommen dienstags und donnerstags regelmäßig und außerdem freitags im Wechsel mit der Gruppe A zum Präsenzunterricht in die Schule.

In der ersten Woche nach den Ferien ist am Freitag, den 16.04.2021  Unterricht für die Gruppe B.

Die Notbetreuung für die angemeldeten Kinder wird an allen Schultagen wie bisher angeboten. Eine erneute Anmeldung muss nicht erfolgen. Bitte geben Sie uns nur rechtzeitig die Zeiten bekannt, an denen Sie die Betreuung benötigen.

Bitte beachten Sie: Die Betreuungsangebote der OGS und der Über- Mittag- Betreuung finden  auch weiterhin NICHT regelhaft statt. Aus Gründen des Infektionsschutzes können wir per Erlass nach vorheriger Anmeldung nur die Betreuung für die Jungen und Mädchen anbieten, die unter keinen Umständen zuhause betreut werden können.

Die schulischen Abläufe und die Hygieneregeln werden so weitergeführt, wie Sie und die Kinder es in den letzten Monaten bereits kennengelernt haben.

 

 hase vorlage 5

 

Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Familien eine erholsame, gesunde und fröhliche Osterzeit.