St.-Josef-Schule Westönnen

Aktuelles

Weihnachtsferien starten früher!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer „Josefs“- Kinder,

wie   Sie   vielleicht   schon   durch   Fernsehen   und   Presse   erfahren   haben,   hat  das Schulministerium NRW beschlossen, dass der 21. und 22. Dezember 2020, die letzten beiden Schultage vor den Weihnachtsferien, unterrichtsfrei sein werden. So sollen die Kontakte durch geeignete Maßnahmen reduziert werden. Viele Menschen sind bereit auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest, ihre sozialen Kontakte einzuschränken und das Schulministerium NRW möchte hier seinen Beitrag leisten.

Für die Lehrerinnen sind diese unterrichtsfreien Tage keine dienstfreien Tage. Die Schule kommt daher weiterhin der Aufgabe nach, eine Notbetreuung am 21. und 22. Dezember 2020  sicherzustellen,   soweit   hierfür  ein  Bedarf   besteht: Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies bei der Schule beantragen.

Der entsprechende offizielle Antragsbogen des Schulministeriums NRW kann hier heruntergeladen oder auf Ihren erklärten Wunsch Ihrem Kind als Kopie mitgegeben werden. Zur besseren Planung geben Sie bitte diesen Antrag schnellstmöglich(bis zum 09.12.2020), ausgefüllt und unterschrieben Ihrem Kind mit in die Schule, sofern ein Notbetreuungsbedarf besteht.

An diesen beiden unterrichtsfreien Tagen ist für jede Klasse nach dem aktuellen Stundenplan Schulschluss. In der Notbetreuung, die von den Lehrkräften geleistet wird, findet jedoch kein regulärer Unterricht statt. Die bestehenden Betreuungsangebote nach der Schule sind für die Kinder wie gewohnt geöffnet. Sofern sich bis zu den Weihnachtsferien noch weitere Änderungen für unseren Schulbetrieb ergeben, werden wir Sie zeitnah darüber informieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine schöne Advents- und Vorweihnachtszeit.

Bleiben Sie gesund!

Für das Team der St. Josef Grundschule

 Ursula Steinhoff

-komm. Schulleiterin-

 

 

 

 

 

 

Unterrichtsfrei am Montag, den 16.11.2020

Bitte denken Sie daran, dass am Montag, den 16.11.2020 alle Kinder unterrichtsfrei haben.

Das Kollegium hat eine Ganztagskonferenz.

Die Betreuung und die OGS haben für angemeldete Kinder geöffnet.

 

 

 

 

 

 

Herbstferien und Corona ...?!?!

Noch einmal ein bisschen ausspannen, die ersten Schulwochen hinter sich bringen und ein bisschen die Seele baumeln lassen...

Wie sehr freuen wir uns auf die Ferien- und Sie sicher auch!

 

Damit wir alle nach den Ferien wieder gesund und vollständig in der Schule aufeinandertreffen, möchten wir Sie hier darüber informieren, welche Gebiete zu den Reise- Risikogebieten gehören. Das Robert- Koch- Institut rät von Reisen in solche Gebiete ab. 

Lesen Sie hier die offiziellen Informationen des RKI.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Infos zum Schulbetrieb nach den Herbstferien vom 23.10.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien in den Herbstferien ein bisschen Erholung finden konnten.

In den letzten Tagen sind viele Unsicherheiten aufgetaucht wegen der erhöhten Inzidenzzahlen im Kreis Soest und speziell in der Stadt Werl.

Viele fragen sich, wie auf diese erhöhten Fallzahlen in den Schulen reagiert wird:

Unser Hygienekonzept, welches dem Corona- Geschehen entsprechend immer angepasst wurde, wird nun nach den Empfehlungen des Schulministeriums und des Bundesumweltamtes um ein Lüftungskonzept erweitert.

„Die Hinweise und Empfehlungen folgen der inzwischen allgemein anerkannten Erkenntnis, dass über die AHA-Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern.

Die Kultusministerkonferenz hat diesem Thema ihre besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Das Umweltbundesamt hat auf ihre Bitte dazu seine Empfehlungen zu Luftaustausch und effizientem Lüften zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole in Schulen veröffentlicht und ins Netz gestellt:

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf

So werden wir der Empfehlung folgen und unsere Klassenzimmer alle zwanzig Minuten fünf Minuten stoß- und querlüften. In der Pause, wenn die Kinder sich außerhalb des Klassenraums aufhalten, werden die Fenster die Pausenzeit über geöffnet sein, um einen Luftaustausch zu garantieren.

Unser Schulträger unterstützt diese Maßnahmen durch die Anschaffung einer sog. CO2- Ampel, die einen erhöhten Wert verbrauchter Atemluft anzeigen kann und somit ein sinnvolles Lüftungsverhalten zu erlernen hilft.

Alle anderen Hygienemaßnahmen, die die Kinder in den letzten Monaten erlernt haben, bleiben natürlich zusätzlich bestehen.

Da es in den Klassenräumen durch das regelmäßige Lüften ein bisschen kälter sein wird, möchten wir Sie bitten, ihre Kinder im „Zwiebellook“ zu kleiden, so dass sie Kinder je nach Raum- und Außentemperatur Kleidung ablegen oder anziehen können.

Wir hoffen, dass wir alle gesund bleiben, und ein angepasster Präsenzunterricht wie in den letzten Wochen möglich bleibt.

Für das Team der St. Josef- Grundschule

  Ursula Steinhoff

-komm. Schulleiterin-

 

 

 

 

 

 

Infos September 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der „Josefs-Kinder“,

heute möchte ich mich mit einigen dringenden Angelegenheiten an Sie wenden:

 

Desinfektion

 

 In den vergangenen Wochen ist uns aufgefallen, dass einige Schülerinnen und Schüler Desinfektionsmittel in unterschiedlichsten Formen mit in die Schule gebracht   haben. Wir verstehen, dass Sie den Infektionsschutz Ihrer Kinder so gut es geht unterstützen möchten. Allerdings ist – laut Aussage der Gesundheitsbehörden- die   Gefahr von Desinfektionsmittel für Kinder bei unsachgemäßer Handhabung zu gefährlich, so dass wir als aufsichtspflichtige Schule die Benutzung von   Desinfektionsmitteln für Kinder in der Schule untersagen müssen. Wir leiten die Kinder zum regelmäßigen Händewaschen an, was nach den Vorgaben des RKI eine ausreichende Handhygiene ist.

Pantoffeln

 Da die Kinder aufgrund des Hygienekonzeptes unserer Schule auf unterschiedlichen Bereichen des Schulhofs klassenweise Pause haben, wird auch die Schulwiese   regelmäßig genutzt. Auch bei wechselhaftem Wetter möchten wir das gerne beibehalten, um dem Bewegungsdrang der Schülerinnen und Schüler entgegen zu   kommen. Das bringt natürlich eine große Menge Dreck unter den Schuhen in die Schulgebäude.

Daher möchten wir gerne ab Montag, dem 14.09.2020 beginnen, in den Klassen Hausschuhe tragen zu lassen. Die Anschaffung von Hausschuhen für die Schule wurde Ihnen ja bereits über die Materialliste angekündigt. Vor den Klassen haben wir bereits neue Schuhregale aufgestellt, um dort den Schuhwechsel zu ermöglichen. So werden ab Montag alle Kinder bei der Ankunft in der Schule VOR dem Klassenraum ihre Schuhe wechseln und auch wieder ihre Jacken an die Garderobe hängen. Dabei tragen sie wie gewohnt ihre Mund- Nasen- Bedeckung bis zum Sitzplatz in der Klasse. Bitte informieren Sie Ihre Kinder schon im Vorfeld über die neue Vorgehensweise.

 

Maske

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind IMMER eine Mund- Nasen Bedeckung dabei hat! Nach Möglichkeit sogar eine Zweite zum Wechseln, z.B. nach heftigem Spielen   in der Pause!

 

 

Laus

 Besonders in der Herbst- und Winterzeit erleben wir sie immer wieder: LÄUSE! Kopfläuse können jeden treffen. Es ist kein Zeichen von mangelnder Reinlichkeit!     Gerade in Schulen und Kitas, wo Kinder „die Köpfe zusammenstecken“, haben Kopfläuse es leicht, sich auszubreiten. Bitte kontrollieren Sie in den nächsten     Wochen verstärkt den Kopf Ihres Kindes und behandeln Sie es bei Befall rechtzeitig, damit die Ausbreitung minimiert werden kann.