St.-Josef-Schule Westönnen

Aktuelles

Wechselunterricht ab 22.02.2021

Ab Montag, den 22.02.2021 wird der Unterricht laut offizieller Mitteilung des Schulministeriums NRW für unsere Kinder in der Grundschule in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wieder aufgenommen.

Ihre Kinder werden also ab Montag, den 22.02.2021 sowohl Unterricht in der Schule (Präsenzunterricht) haben, als auch zu Hause weiterhin ihre schulischen Aufgaben (Distanzunterricht) bearbeiten. Die Notbetreuung wird an allen Schultagen wie bisher angeboten.

Jede Schulklasse wird in zwei Gruppen aufgeteilt (Gruppe A und Gruppe B). Jeder Präsenztag startet zur gewohnten Unterrichtszeit um 8.00 Uhr und endet für das erste Schuljahr um 11.30 Uhr und für die 2./3./4. Schuljahre um 12.30 Uhr. Ihr Kind bringt seine Schulsachen, Frühstück und Getränke mit.

Die Kinder aus der Gruppe A kommen montags und mittwochs regelmäßig und außerdem freitags im Wechsel mit der Gruppe B zum Präsenzunterricht in die Schule (22.2. und 24.2. und 26.2. und 1.3. und 3.3.).

Die Kinder aus der Gruppe B kommen dienstags und donnerstags regelmäßig und außerdem freitags im Wechsel mit der Gruppe A zum Präsenzunterricht in die Schule (23.2. und 25.2. und 2.3. und 4.3. und 5.3.).

Ob sich Ihr Kind in der Gruppe A oder B befindet, erfahren Sie durch den angefügten Elternbrief Ihrer Klassenlehrerin.

Es finden keine schulischen Messfeiern und keine Seelsorgestunden in der Schule statt. Auch die JeKitsstunden können nicht an unserer Schule durchgeführt werden.

Um die Abstandsregeln in der Schule einhalten zu können, kommen die Kinder -wie gewohnt- direkt zum Klassenraum.Es gelten darüber hinaus die bekannten Hygieneregeln (Rechtsgehgebot, Tragen eines Mund-/Nasenschutzes im gesamten Schulgebäude und auf dem Schulgelände, Händewaschen und regelmäßiges Lüften).

Familien, die eine Betreuung an den Distanzlerntagen benötigen, melden sich bitte mit dem angefügten Formular bis Mittwoch, den 17.02.2021 an. Auch wenn Sie eine Betreuung über die Unterrichtszeit hinaus benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit dem Formular oder telefonisch mit.

Die Betreuung erfolgt auch morgens durch das pädagogische Fachpersonal unserer Betreuungsangebote, da sich fast alle Lehrer täglich im Präsenzunterricht befinden. Die Angebote der Betreuungen können daher noch nicht regelhaft aufgenommen werden, da wir unser Personal jetzt sowohl morgens als auch nachmittags einsetzen müssen.

Für Kinder, die mit dem Bus zur Schule fahren, gelten die gewohnten Abfahrtszeiten und eine Mund-/Nasenschutzpflicht im öffentlichen Nahverkehr.

Zur Aufrechterhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln werden Sie als Erziehungsberechtigte gebeten, unser Schulgebäude nicht zu betreten und beim Bringen und Abholen Ihrer Kinder eine größere Ansammlung von Menschen zu vermeiden.

Um das Infektionsgeschehen so gering wie möglich zu halten, tragen die Kinder in den Betreuungsgruppen auch am Platz einen Mund-/Nasenschutz. Im Klassenunterricht dürfen Ihre Kinder ihren Mund-/Nasenschutz am Platz abnehmen, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Bitte beachten Sie, dass wir Kinder abholen lassen müssen, wenn sie sich wiederholt nicht an die Hygieneregeln halten.

Diese Form des Wechselunterrichts gilt vorbehaltlich des Infektionsgeschehens und der weiteren Anweisungen durch das Schulministeriums NRW.

Wie es dann ab dem 08.03.2021 weitergeht, erfahren Sie rechtzeitig in einem weiteren Elternbrief. Der Wechselunterricht wird aber bis zu einer anderslautenden Entscheidung des Schulministeriums NRW fortgeführt.

Für alle jetzt noch offenen Fragen melden Sie sich bitte bei uns.

Wir freuen uns sehr, Ihre Kinder wieder in der Schule begrüßen zu dürfen!