St.-Josef-Schule Westönnen

Aktuelles

Infos zum Schulbetrieb nach den Herbstferien vom 23.10.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien in den Herbstferien ein bisschen Erholung finden konnten.

In den letzten Tagen sind viele Unsicherheiten aufgetaucht wegen der erhöhten Inzidenzzahlen im Kreis Soest und speziell in der Stadt Werl.

Viele fragen sich, wie auf diese erhöhten Fallzahlen in den Schulen reagiert wird:

Unser Hygienekonzept, welches dem Corona- Geschehen entsprechend immer angepasst wurde, wird nun nach den Empfehlungen des Schulministeriums und des Bundesumweltamtes um ein Lüftungskonzept erweitert.

„Die Hinweise und Empfehlungen folgen der inzwischen allgemein anerkannten Erkenntnis, dass über die AHA-Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern.

Die Kultusministerkonferenz hat diesem Thema ihre besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Das Umweltbundesamt hat auf ihre Bitte dazu seine Empfehlungen zu Luftaustausch und effizientem Lüften zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole in Schulen veröffentlicht und ins Netz gestellt:

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf

So werden wir der Empfehlung folgen und unsere Klassenzimmer alle zwanzig Minuten fünf Minuten stoß- und querlüften. In der Pause, wenn die Kinder sich außerhalb des Klassenraums aufhalten, werden die Fenster die Pausenzeit über geöffnet sein, um einen Luftaustausch zu garantieren.

Unser Schulträger unterstützt diese Maßnahmen durch die Anschaffung einer sog. CO2- Ampel, die einen erhöhten Wert verbrauchter Atemluft anzeigen kann und somit ein sinnvolles Lüftungsverhalten zu erlernen hilft.

Alle anderen Hygienemaßnahmen, die die Kinder in den letzten Monaten erlernt haben, bleiben natürlich zusätzlich bestehen.

Da es in den Klassenräumen durch das regelmäßige Lüften ein bisschen kälter sein wird, möchten wir Sie bitten, ihre Kinder im „Zwiebellook“ zu kleiden, so dass sie Kinder je nach Raum- und Außentemperatur Kleidung ablegen oder anziehen können.

Wir hoffen, dass wir alle gesund bleiben, und ein angepasster Präsenzunterricht wie in den letzten Wochen möglich bleibt.

Für das Team der St. Josef- Grundschule

  Ursula Steinhoff

-komm. Schulleiterin-

 

 

 

 

 

 

Herbstferien und Corona ...?!?!

Noch einmal ein bisschen ausspannen, die ersten Schulwochen hinter sich bringen und ein bisschen die Seele baumeln lassen...

Wie sehr freuen wir uns auf die Ferien- und Sie sicher auch!

 

Damit wir alle nach den Ferien wieder gesund und vollständig in der Schule aufeinandertreffen, möchten wir Sie hier darüber informieren, welche Gebiete zu den Reise- Risikogebieten gehören. Das Robert- Koch- Institut rät von Reisen in solche Gebiete ab. 

Lesen Sie hier die offiziellen Informationen des RKI.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulanfänger 2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der  Schulanfänger 2021!

In diesem Jahr ist alles anders als sonst. Die Corona- Pandemie verlangt von uns viel Flexibilität und Veränderungsmut! Leider sind aufgrund der Vorgaben des Ministeriums viele Dinge, die sonst "normal" sind, nicht möglich!

Leider trifft das auch auf die Informationsveranstaltung zum nächsten Schuljahr zu.

So können wir in diesem Schuljahr KEINEN Informationsabend und KEINENTag der offenen Tür in unserer Schule anbieten. Das bedauern wir sehr und hoffen auf Ihr Verständnis. 

Auf unserer Homepage können Sie sich aber bereits ein Bild von St.-Josef- Grundschule machen und sich einen ersten Eindruck machen.

Wie bereits im letzten Jahr läuft das Anmeldeverfahren zentral über die Stadt Werl. Wie die Schuleingangsdiagnostik in unserer ablaufen wird, beraten wir zur Zeit im Kollegium und  mit den anderen Grundschulen.  Nähere Infos folgen bald. 

Sollten sie spezielle Fragen haben, können Sie sich natürlich jederzeit über die bekannten Wege an uns wenden.

 

 

 

 

 

Infos September 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der „Josefs-Kinder“,

heute möchte ich mich mit einigen dringenden Angelegenheiten an Sie wenden:

 

Desinfektion

 

 In den vergangenen Wochen ist uns aufgefallen, dass einige Schülerinnen und Schüler Desinfektionsmittel in unterschiedlichsten Formen mit in die Schule gebracht   haben. Wir verstehen, dass Sie den Infektionsschutz Ihrer Kinder so gut es geht unterstützen möchten. Allerdings ist – laut Aussage der Gesundheitsbehörden- die   Gefahr von Desinfektionsmittel für Kinder bei unsachgemäßer Handhabung zu gefährlich, so dass wir als aufsichtspflichtige Schule die Benutzung von   Desinfektionsmitteln für Kinder in der Schule untersagen müssen. Wir leiten die Kinder zum regelmäßigen Händewaschen an, was nach den Vorgaben des RKI eine ausreichende Handhygiene ist.

Pantoffeln

 Da die Kinder aufgrund des Hygienekonzeptes unserer Schule auf unterschiedlichen Bereichen des Schulhofs klassenweise Pause haben, wird auch die Schulwiese   regelmäßig genutzt. Auch bei wechselhaftem Wetter möchten wir das gerne beibehalten, um dem Bewegungsdrang der Schülerinnen und Schüler entgegen zu   kommen. Das bringt natürlich eine große Menge Dreck unter den Schuhen in die Schulgebäude.

Daher möchten wir gerne ab Montag, dem 14.09.2020 beginnen, in den Klassen Hausschuhe tragen zu lassen. Die Anschaffung von Hausschuhen für die Schule wurde Ihnen ja bereits über die Materialliste angekündigt. Vor den Klassen haben wir bereits neue Schuhregale aufgestellt, um dort den Schuhwechsel zu ermöglichen. So werden ab Montag alle Kinder bei der Ankunft in der Schule VOR dem Klassenraum ihre Schuhe wechseln und auch wieder ihre Jacken an die Garderobe hängen. Dabei tragen sie wie gewohnt ihre Mund- Nasen- Bedeckung bis zum Sitzplatz in der Klasse. Bitte informieren Sie Ihre Kinder schon im Vorfeld über die neue Vorgehensweise.

 

Maske

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind IMMER eine Mund- Nasen Bedeckung dabei hat! Nach Möglichkeit sogar eine Zweite zum Wechseln, z.B. nach heftigem Spielen   in der Pause!

 

 

Laus

 Besonders in der Herbst- und Winterzeit erleben wir sie immer wieder: LÄUSE! Kopfläuse können jeden treffen. Es ist kein Zeichen von mangelnder Reinlichkeit!     Gerade in Schulen und Kitas, wo Kinder „die Köpfe zusammenstecken“, haben Kopfläuse es leicht, sich auszubreiten. Bitte kontrollieren Sie in den nächsten     Wochen verstärkt den Kopf Ihres Kindes und behandeln Sie es bei Befall rechtzeitig, damit die Ausbreitung minimiert werden kann.

 

 

 

 

 

 

Erkältungszeit

Erkältunghszeit

Husten, Schnupfen, Heiserkeit…..

Der Herbst mit seinen Wetterkapriolen naht, und damit kommt auch die Erkältungs- und Grippezeit.

In Zeiten von Corona wirft das die Frage auf:

„Darf ich mein Kind mit Schnupfnase und Husten und Halsschmerzen in die Schule schicken?“

Verhalten Sie sich bitte wie folgt:

Zeigt Ihr Kind Krankheitssymptome wie Husten, Schnupfen oder Halsschmerzen, lassen Sie Ihr Kind zunächst aus der Schule und beobachten Sie es 24 Stunden. Bleibt es fieberfrei, und ist es fit genug, schicken Sie es gerne wieder zur Schule.

Kommt Fieber hinzu, sollten Sie sich mit einem Arzt in Verbindung setzten; der entscheidet über das weitere Vorgehen.

Zeigt Ihr Kind in der Schule Symptome, ohne dass wir im Vorfeld über eine bestehende Erkältung informiert wurden, werden wir Sie bitten, Ihr Kind unverzüglich abzuholen.

 

Grundsätzlich gilt: Krank lernt es sich nicht gut! Ein krankes Kind gehört nicht in die Schule.

Bitte melden Sie Ihr Kind immer über Telefon oder Email krank, damit wir informiert sind.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie gerne an.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund.