St.-Josef-Schule Westönnen

Einschulungs-ABC

Ein Steckbrief der "kleinen Wichtigkeiten"

 

A wie Anfang

Der Unterricht startet an normalen Schultagen um 8.00 Uhr. Ab 7.45 Uhr ist eine Aufsicht auf dem Schulhof.

A wie Arbeitsgemeinschaften

Wenn genügend Lehrerstunden zur Verfügung stehen, können wir im Schuljahr Arbeitsgemeinschaften anbieten. Darüber erhalten Sie zu Beginn des Schuljahres aktuelle Informationen.

B wie bewegliche Ferientage

Die beweglichen Ferientage innerhalb eines Schuljahres werden von der Schulkonferenz festgelegt. Zu Beginn des Schuljahres erhalten Sie die Information, welche Tage festgelegt wurden.

C wie Chaos

Das Genie beherrscht das Chaos?! Das gilt nicht für Grundschüler: Struktur und Ordnung helfen jedem Kinde dabei, selbstständig zu lernen.

D wie Durst

Bitte geben sie Ihrem Kind eine ausreichende Menge an Durstlöschern in einer wiederverschließbaren Flasche mit! Sie können für ihre Kinder auch über die Klassenlehrerin Getränke bestellen. Diese Getränke kosten zurzeit für fünf Tage in Pfandflaschen:

1,00 €      Milch

2,50 €      Kakao

2,00 €       Mineralwasser

3,50 €       Apfelschorle und Multivitaminsaft

Das beste Getränk, um den Durst zu stillen und den Geist wach zu halten ist aber immer noch Wasser!

D wie Daten

Wenn sich Ihre Daten wie Telefonnummer oder Anschrift ändern, teilen Sie dies bitte der Schule mit.

E wie erster Schultag

Die Einschulungsfeier startet am Donnerstag, den 13.08.2020 um 9.00 Uhr mit einem Gottesdienst.

Anschließend lernen die Kinder ihre Klassenlehrerin und den Klassenraum kennen.

E wie Elternabend

Der erste Elternabend findet aller Voraussicht nach in der zweiten Septemberwoche statt. Eine Einladung erfolgt frühzeitig.

E wie Elternsprechtag:

Zweimal im Jahr findet ein Elternsprechtag statt. Bitte nutzen sie diese Gelegenheit, um sich mit der Lehrerin Ihres Kindes über die kognitive und soziale Entwicklung Ihres Kindes auszutauschen!

F wie Ferien

Herbst    12.10.-24.10.20

Winter     23.12.20- 06.01.21

Ostern   29.3.21- 10.04.21

Pfingsten 25.06.2020

Sommer   05.07.21 - 17.08.21

F wie Fundsachen

Innerhalb eines Schuljahres bleiben oftmals Kleidungsstücke liegen. Diese sammeln wir in einer Kiste, die in der Aula steht.

G wie Gefahren auf dem Schulweg

Trainieren Sie mit Ihrem Kind in den nächsten Wochen den Schulweg. Sprechen Sie über mögliche Gefahrenpunkte.

G wie Gottesdienst

Zu Beginn der Schulzeit werden unsere Kinder in einem Einschulungsgottesdienst begrüßt. Im Laufe des Schuljahres finden zu den Jahresfesten  Gottesdienste (z.B. Nikolaus) statt. Ab dem 3. Schuljahr nehmen die Kinder regelmäßig an Schulmessen teil. Am Ende der Schulzeit verabschieden wir unsere Kinder mit einem Abschlussgottesdienst.

H wie Hausschuhe

Damit unsere Klassen und unsere Schule auch bei Schmuddelwetter möglichst sauber bleiben, führen wir im kommenden Schuljahr für alle Kinder eine Hausschuhpflicht in den Klassenräumen ein. Dann wird´s  auch gleich viel heimeliger…

I wie individueller Förderunterricht

Nach einiger Zeit bemerken wir, worin Ihr Kind gefördert oder gefordert werden muss. Das wird im Unterricht und in besonderem Förderunterricht berücksichtigt.

I wie Inhalt des Tornisters

Bitte besorgen Sie die auf der beiliegenden Liste angegebenen Materialien bis zur Einschulung 

J wie Januar

Erstmal soll Ihr Kind ohne Druck in der Schule ankommen. Deswegen gibt es im Januar für Ihr Kind noch kein Zeugnis. Das kommt erst zum Ende des Schuljahres.

K wie Krankheit

Ein krankes Kind gehört nicht in die Schule: Ist Ihr Kind einmal krank, informieren Sie bitte die Schule direkt am ersten Tag, am besten bis 8.00 Uhr. (Tel.: 02922-3291 oder per Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Eine schriftliche Entschuldigung sollte spätestens am dritten Tag vorliegen.

L wie Lehrplan

Was Ihr Kind im ersten Schuljahr lernt, stellt die Lehrerin Ihnen am ersten Elternabend vor. Sie können sich auf auch unserer Homepage (www. grundschule-westoennen.de) informieren, unter dem Menüpunkt „Unterricht“.

M wie Mamas

…und Papas. Wir wissen, wie wichtig Ihre Rolle im Leben Ihrer Kinder ist. Deswegen bemühen wir uns, vertrauensvoll mit Ihnen zusammenarbeiten. Bitte sprechen Sie uns jederzeit bei Problemen an! Gemeinsam gelingt uns das Beste für Ihr Kind!

N wie Noten

Noten zeigen den Leistungsstand der Kinder zu einem bestimmten Zeitpunkt. Damit in der Anfangszeit erstmal in Ruhe Schule ohne Leistungsdruck gelernt werden kann, bekommen die Kinder erst ab dem dritten Schuljahr Noten.

O wie OGS

Von 11.35 Uhr- 16.00 Uhr können die Kinder nach vorheriger Anmeldung in der Offenen Ganztagsschule betreut werden. Dort bekommen die Kinder auch ein selbstgekochtes, warmes Mittagessen und es werden zu festen Zeiten Hausaufgaben erledigt.

P wie Pause

Das Schönste an der Schule sind die Pausen?!

Ihre Kinder haben von 9.30 -9.40 Frühstückspause und von 9.40Uhr- 10.00h Hof- und Bewegungspause. Achten Sie bitte auf wetterfeste Kleidung, da wir auch bei schlechtem Wetter nach draußen gehen.

Die zweite Hofpause ist dann nach der vierten Stunde von 11.35- 11.50h.

Q wie Qual

Uns ist es wichtig, dass ihr Kind gerne und mit Freude zur Schule geht. Deswegen sprechen sie uns an, wenn Sie bemerken, dass ihr Kind etwas quält.

R wie Ruhe

Verschaffen Sie Ihrem Kind regelmäßige Ruhepausen vom Lernen, um es nicht zu überfordern. Auch Hausaufgaben lassen sich am besten in einer ruhigen Atmosphäre machen.

S wie Stundenplan

Am ersten Schultag erhält Ihr Kind seinen Stundenplan, der ab der ersten richtigen Schulwoche gilt. Nur unter besonderen Umständen wird der dann innerhalb eines Halbjahres noch einmal geändert.

T wie Turnhalle

Ihr Kind hat mindestens zwei Stunden Sport in der Turnhalle. Dafür benötigt es Turnzeug und Hallenschuhe.

U wie Unterricht

Die Unterrichtszeiten in der St. Josefschule sind:

  • Stunde 8:00 – 8: 45 Uhr
  • Stunde 8:45 – 9:30 Uhr

Frühstückspause

Hofpause

  • Stunde 10:00 – 10:45 Uhr
  • Stunde 10:45 - 11:35 Uhr

Hofpause

  • Stunde 11:45 – 12:30 Uhr
  • Stunde 12:30 – 13:20 Uhr

V wie verlässliche Schule

Ab 11.35 Uhr kann Ihr Kind bis 13.30 nach vorheriger Anmeldung in der „Acht bis Eins- Betreuung“ betreut werden.

W wie Winter

Die Kleidung Ihres Kindes sollte nicht nur wärmen, sondern in dieser dunklen Jahreszeit auch gut sichtbar für andere Verkehrsteilnehmer sein.

X wie Xylophon

Unser Jekits-Programm mit der Werler Musikschule erprobt mit den Kindern alle möglichen Instrumente und weckt Interesse an Musik und Instrumentenspiel.

Im ersten Schuljahr nehmen alle Kinder kostenlos daran teil.

Y wie Yes

„Yes, Englisch“ rufen die Kinder ab dem zweiten Halbjahr. Denn ab dann haben sie zwei Stunden Englisch pro Woche.

Z wie Zucker

Zucker ist ein Energieräuber! Daher sollte das Pausenfrühstück gesund und nahrhaft sein. Am besten ein  belegtes Vollkornbrot, dazu Gemüse oder Obst. So bekommt Ihr Kind gut Treibstoff für die Höchstleistungen, die es am Schulvormittag vollbringen muss. Süßigkeiten können uns dann an Geburtstagen den Tag versüßen….

Z wie Zeugnisse

In der ersten und zweiten Klasse erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Berichtszeugnis. Es enthält Hinweise zum Arbeits- und Sozialverhalten und beschreibt die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den Fächern.

Im dritten Schuljahr bekommen die Kinder zum Halbjahr und zum Schuljahresende ein Zeugnis. Dieses enthält Noten und eine Leistungsbeschreibung in den Fächern.

Das Zeugnis des vierten Schuljahres enthält Noten. Darüber hinaus gibt es im ersten Halbjahr eine Empfehlung für den Übergang an die weiterführende Schule.

Sie erhalten zunächst eine Kopie der Zeugnisse. Die unterschriebene Kopie geben Sie Ihrem Kind mit in die Schule und es wird durch das Originalzeugnis getauscht.